Freizeitkarte Glashütten

Ein wichtiges Anliegen des Gewerbevereins ist seit jeher die Standortförderung unserer schönen Gemeinde. Seit mittlerweile 5 Jahren betreiben wir dies mit dem Glashütten-Magazin, welches nicht nur im Gemeindegebiet verteilt wird, sondern auch über dessen Grenzen hinaus ein gutes Licht auf unsere Heimatorte wirft. Sicher machen wir mit dem Magazin Lust auf einen kleinen Ausflug zu uns, und bestimmt hat dieses Medium schon manch einen Neubürger in unsere Gemeinde gebracht.

Aber da ist noch Luft nach oben. Wir liegen im Einzugsgebiet der Rhein-Main-Region mit Frankfurt im Zentrum und können mit wunderschöner Natur und handfesten Sehenswürdigkeiten aufwarten. Darüber hinaus gibt es gute Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten. Nur muss man diese eben sichtbar machen und kommunizieren, sonst bleiben wir bestenfalls ein sehr geheimer Geheimtipp.

All diese Umstände nehmen wir zum Anlass für unser aktuelles Projekt:
Die Freizeitkarte Glashütten.

Erster prototypischer Entwurf

Was in anderen Regionen und Gemeinden zur touristischen Grundausstattung gehört gibt es bei uns bisher noch nicht. Aber wäre es nicht toll eine schön gestaltete Landkarte mit den Highlights unserer Gemeinde zu haben?
Deswegen sind wir in die Planung gegangen und haben mit der Entwicklung der Freizeitkarte Glashütten begonnen.
Wir wollen auf Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten hinweisen, auf Einkehr- und Einkaufsmöglichkeiten. Mit einem Höhenrelief und möglichst allen Wegen soll die Karte auch für die Planung von ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen taugen.
Wir denken aber, dass das alleine noch nicht reicht.

Die Auswahl hier ist natürlich noch nicht final

Wir möchten gerne mit einer Auswahl von besonders reizvollen Spazier-Routen eine ganz konkrete Einladung zur Erkundung unserer Gemeinde aussprechen. Dabei decken wir verschiedene Weglängen und Schwierigkeiten ab und schaffen so ein attraktives Angebot für unsere Gäste. Und selbst für Eingeborene ist vielleicht noch die eine oder andere Überraschung dabei. So schaffen wir einen echten Mehrwert und verknüpfen Informationen mit einer ganz konkreten Handlungsaufforderung: „Kommen Sie doch mal auf einen Spaziergang zu uns.“

So könnte eine Routenbeschreibung aussehen.

Die Finanzierung steht!

Wir haben bis zum 30. Juni einige Unterstützer gefunden, die uns bis dato mit knapp 3.300€ unterstützen. An dieser Stelle schon mal einen ganz herzlichen Dank dafür! Darüber hinaus gibt es noch weitere Zusagen, bisher jedoch ohne konkrete Summe. Wir haben uns dazu entschlossen die fehlende Summe aus den Vereinsmitteln zu finanzieren. Falls Sie uns aber dennoch gerne unterstützen möchten und Ihr Logo auf der Karte sehen wollen, treten Sie mit uns in Kontakt und zwar per mail an: kulcsar@gewerbeverein-glashuetten.de

 

Wo wird diese Karte dann zu haben sein?

Die Karte möchten wir gerne kostenlos zur Verfügung stellen und an die Gaststätten und Hotels der Gemeinde verteilen. Desweiteren werden die Karten an diversen Verteilerstationen im Umkreis ausgelegt, wie zum Beispiel im Taunus-Informationszentrum in Oberursel.

Wann gibt es die Karte?

Wenn alles so funktioniert wie wir uns das vorstellen wird es die Karte noch in diesem Herbst geben.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und auf Ihr Feedback,
mit freundlichen Grüßen
der Vorstand des Gewerbevereins Glashütten e.V.