Datenschutz nach EU-DSGVO

Zeit für Aufklärung – Vortragsabend des Gewerbevereins Glashütten e. V. (GvG)

am Dienstag, 15. Mai 2018, 20.00 Uhr, im kath. Gemeindezentrum Glashütten

Die Reaktionen reichen vom ungläubigen Kopfschütteln bis hin zur Ablehnung. Doch es nützt leider nichts. Jedes Unternehmen, jede Organisation, jeder Verein und jeder Privatmann ist in Kürze betroffen, wenn in irgendeiner Weise Daten von Personen verarbeitet werden. Die (gar nicht mehr so neue) EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) wird nun endgültig Realität.

Bis zum 25. Mai 2018 müssen die Vorschriften umgesetzt werden. Danach könnte eine regelrechte Abmahnwelle zu befürchten sein. Behörden und Gerichte sind dann per EU-Recht dazu verpflichtet, bei Nichtbeachtung der DSGVO Sanktionen zu verhängen, die gerade für kleinere Gewerbetreibende, Freiberufler oder Vereine unter Umständen Existenz bedrohend werden könnten – als Strafe allein für ein fehlendes Verfahrensverzeichnis kann eine Geldbuße i.H.v. bis zu 10 Millionen Euro verhängt werden.

Der Gewerbeverein Glashütten e. V. (GvG) lädt ein zum Vortragsabend:

Dienstag, 15. Mai 2018

20.00 Uhr

Kath. Gemeindezentrum Glashütten

Schloßborner Weg 2A

Unser langjähriges Mitglied, Frau Rechtsanwältin Chantal C. Klemm (Anwaltskanzlei Klemm) sowie der Königsteiner Webdesigner Göke M. Frerichs (gmfmedien), werden Ihnen mit fachlicher Kompetenz und in einfachen Worten die wichtigsten Grundregeln erläutern, die es künftig zu beachten gilt. Einen Grund zur Panik sehen sie nicht, aber spätestens jetzt besteht Handlungsbedarf, ein gutes Datenschutzmanagement schnellstmöglich in Angriff zu nehmen.

Die Vortragenden stehen Ihnen nach dem Vortrag gerne auch für individuelle Fragen hinsichtlich Ihres Vereins oder Unternehmens zur Verfügung.